Permalink

0

Teilnehmen an der Sterblichkeit

»Foto­gra­fie ist eine Art memen­to mori. Foto­gra­fie­ren bedeu­tet teil­neh­men an der Sterb­lich­keit, Ver­letz­lich­keit und Wan­del­bar­keit ande­rer Men­schen (oder Din­ge). Eben dadurch, daß sie die­sen einen Moment her­aus­grei­fen und erstar­ren las­sen, bezeu­gen alle Foto­gra­fi­en das uner­bitt­li­che Ver­flie­ßen der Zeit.«

Susan Son­tag: Über Foto­gra­fie, Frank­furt am Main 202011, S. 21.

    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst nach einem Klick wird der Button aktiv, da schon beim Aktivieren Daten an Dritte übertragen werden können.

Kategorien Fotografie Schlagwörter , , ,